In Deutschland besteht ein Risiko für eine FSME-Infektion vor allem in Bayern und Baden-Württemberg, in Südhessen, im südöstlichen Thüringen und in Sachsen.

Einzelne Risikogebiete befinden sich zudem in Mittelhessen, im Saarland, in Rheinland-Pfalz und in Niedersachsen.

Wie im Epidemiologischen Bulletin 8/2020 aufgeführt, kommen 3 neue Risikogebiete hinzu, welche alle an bekannte Risikogebiete grenzen: 2 Kreise in Sachsen (Stadtkreis Dresden, Landkreis Meißen) sowie 1 Kreis in Thüringen (Landkreis Schmalkalden-Meiningen). Somit
sind aktuell 164 Kreise als FSME-Risikogebiete definiert.

Epi Bull. 08_20_FSME